Montag, 12. Juli 2010

I Am Kloot - Sky At Night

erscheint am 16. Juli über Rough Trade


Und bevor jetzt wieder Raupkopier und leak Vorwürfe laut werden weil das Album in Deutschland noch nicht erschienen ist. Es ist für jeden frei zugänglich als Stream zu hören. Hier der Link.

Es gibt genau drei Meinungen wenn der Name I Am Kloot in Gesprächen fällt.
1. Häää I Am Kloot ... kenn ich nicht.
2. I Am Kloot ist mir zu langweilig... da passiert ja nix.
3. Ich liebe I Am Kloot und könnte Sie jeden Tag hören.
Wohl am verhängnisvollsten ist ""Meinung"" nummer Eins. Ich persönlich habe I Am Kloot seit dem selbstbetitelten zweiten Werk in mein Herz geschlossen. Nicht zu letzt auf Grund des Überhits Proof. Aber dazu später mehr.

So jetzt erstmal noch Fakten. Produziert wurde das Album von Guy Garvey von Elbow. Und er hat seinen Job hier mal wieder erstklassig gemacht. Das ganze Album zeichnet sich durch eine sehr feine Instrumentalisierung aus. Es gibt kurzzeitig choralen Pomp (Lately) , Trompeten (Same Shoes) und Geigen (Northern Skies) es bleibt aber immer sehr minimalistisch und es passt vor allem immer. Die Drums halten sich dezent im Hintergrund und sorgen so für eine Stimmung die zwischen kritischer Selbstreflektion und Hoffnung. Die Songs werden John Bramwells Stimme getragen, die sehr relaxt und optimismusversrpühend daher kommt. Einige Songs erinnern an die frühen Beatles und das tun sie schön und gut und das ist selten genug der Fall bei Beatles Anleihen.

Leider sind auch bei diesem Album-Füller vorhanden. So z.B. eine neu eingespielte Version meines Lieblingshits "Proof". Es ist und bleibt ein genialer Song aber er wurde nur minimalst verändert und wirkt nun nur etwas klarer. Aber meine Vorfreude auf eine "wirklich" neue Version des Klassikers wurde enttäuscht. Da fällt das Neue doch etwas zu sehr unter den Tisch. Ausserdem kann "I Still Do" mit den anderen Songs textlich sowie atmosphärisch nicht mithalten.

Es sind Titel wie "Northern Skies" , "Same Shoes" und "The Moon Is A Blind Eye" das Sky At Night zu einem tollen Stück Musik für meinen Plattenschrank werden lassen. Wenn es mal soweit ist. Besonders "The Moon Is A Blind Eye" zeichnet sich durch alles aus was I Am Kloot für mich zu einer großen Band macht. Einfachheit, Text sowie ein immer mitschwingender Optimismus in Bramwells Stimme.

4 von 5 Sterne


P.S.: Heute gibts mal keine Youtube links. Ihr könnt ja das gesammte Album streamen.

Keine Kommentare :

Kommentar posten