Freitag, 2. Juli 2010

The Stars - The Five Ghosts

erschienen am 22.Juni über Soft Revolution Records


So zu erst mal muss ich mich entschuldigen dass ich aus Amerika/Kanada den Blog vernachlässigt habe. Es war aus zeittechnischen während meines Trips nicht möglich wirklich konzentriert Musik zu hören. Achja und von der Woche nach dem Trip will ich erst gar nicht anfangen. Aber zurück zum wesentlichen...

Die kanadische Band Stars ist eine meiner Lieblings-Pop-Bands. Die Kanadier zeichnet das perfekte Zusammenspiel von Torquil Campbells Stimme mit der selten schönen Frauenstimme von Amy Millan aus. Ausserdem sind einige Mitglieder der Stars auch Mitglieder der omnipräsenten Indiegötter von Broken Social Scene. Also wer "Set Yourself On Fire" von 2004 nicht kennt ... Anhören! Befehl! Hier mal der absolute Überhit dieses Albums "Your Ex-love Is Dead". Die Erwartungshlatung ist also riesig.

Bei "The Five Ghosts" handelt es sich um das bereits 5.Studioalbum der Kanadier. Wie das dunkel gehaltene Cover bereits erahnen lässt, baut die Songs eine ziemlich bedrückende Atmosphäre auf. Diese Stimmung zieht sich auch durch einen Großteil des Albums durch.
Das Album wirkt trotzdem nicht monoton. Songs wie "We Don't Want Your Body" oder "Wasted Daylight" sind sogar tanzbar. Inhaltlich geht es bei den Stars weiterhin meisst um das große Drama bombastisch (mit Streichern und allem Drum und Dran) aufbereitet. Jedoch finde ich, den Synthie hätten Sie doch etwas zurück fahren können. Die Songs verlieren so meiner Meinung nach einfach an Tiefgang.

Im Vergleich zu den Vorgängern werden die Songs wesentlich häufiger von Amys Stimme getragen. Ich finde das Schade weil genau dieser Dialog von Torquil und Amy ist das was meiner Meinung nach die Stars ausmacht. Dazu ist "Your Ex-Lover is Dead" wohl das beste Beispiel. Solche Dialoge finden sich nur noch sehr selten. Alles in allem können die Stars mit Ihrem neuen Album meinen Erwartungen nicht wirklich gerecht werden, selbst wenn ein paar sehr gute Stücke dabei sind. Die Hymnen bleiben aus... und ich steh auf Hymnen ;-)
Aber das ist und bleibt Jammern auf höchstem Popniveau.

Die Stars bekommen 3 von 5 Stars (oh wie passend)

Anspieltipps:
"Dead Hearts" (mit dem geliebten Dialog)
"Fixed" (1.Single)
"We Don't Want Your Body" (Tanznummer)

Keine Kommentare :

Kommentar posten