Sonntag, 29. Mai 2011

Art Brut - Brilliant! Tragic!

erschienen am 27. Mai über Cooking Vinyl
Großmäulig wie immer sagt Eddie Argus über das neue Album es sei das erste auf dem er singt. Klassischerweise spricht oder schreit er die Texte eher ein.  Um es Vorweg zu nehmen, daran hat sich auch vierten Machwerk von Art Brut nichts geändert. Aber das ganze gerede um Eddies Gerede ist auch egal es geht nicht darum wie er es sagt sondern hauptsächlich was er sagt. 

In den Vorgängern beschreibt er oft banale oder lustige Alltagssituationen. Beim "Brilliant! Tragic!" wird er eher tiefgründiger aber immer mit einem Augenzwinkern. Besonders schön zu beobachten ist das bei "Lost Weekend" hier sagt er wundervoll "I’m sorry if I embarrassed you by saying something stupid like ‘I love you". Toll oder?

Toll ist auch "Axl Rose" hier wird der sehr streitbare Fronter von den einstmal großen Guns N' Roses durch den Kakao gezogen. Das ganze Album ist voller Wortwitz und geht mal aggressiver und mal gemächlicher ins Ohr. Der skurilste Song ist wohl "Ice Hockey". Er kommt eher folkig daher. Hier sinniert Eddie über seine eigene Beerdigung. Manche mögen das für skuril oder gar geschmacklos halten ich finde es sehr amüsant. Das Plattencover scheint auch an den Song angelehnt. Eines der schöneren Cover der letzten Zeit. 
Leider finde ich das Album aus musikalischer Sicht eher etwas öde. Kein Song der auch nur Nahe an "Emily Kane" ran kommen kann. Aber naja dank der witzigen und spitzfindigen Texte bekommt "Brilliant! Tragic!" drei von fünf Zigaretten.

Wertung:

Kommentare :

  1. Ich finde die Platte einfach nur furchtbar. Das, was Argos singen nennt ist in WIrklichkeit nichts weiter als ein schwaches Hauchen, welches es zu Recht nur auf zwei SOngs des Albums geschafft hat. So konsequent wie Art Brut hat sich selten eine Band mit jedem Album konsequent verschlechtert. Außer "Clever Clever Jazz" kann man hier quasi alles in die Tonne treten. Pfui.

    AntwortenLöschen
  2. Naja aber die Texte sind gut und witzig soviel musste zugestehen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich nur gute und witzige Texte ohne vernünftige Musik will, les ich lieber was. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Also ich mag seine Stimme... aber Du bist doch hier der Hörbuch Mensch. :-) Aber ich muss gestehen ich sympathisiere auch etwas mit der Band. Auch wenn natürlich das erste Album mit sehr großem Abstand das Beste bisher war.

    AntwortenLöschen
  5. ... und selbst da gabs schon Durchhänger. Hätten Art Brut eine einzige EP mit Emily Kane, Bad Weekend, Good Weekend, Direct Hit und St. Pauli veröffentlicht und sich danach aufgelöst, hätte ich jedenfalls nix vermisst ;)

    AntwortenLöschen