Donnerstag, 19. Mai 2011

Imaginary Cities - Temporary Resident

erschienen am 1. April via Grand Hotel Van Cleef
Das Grand Hotel Van Cleef hat seit seinem Bestehen nicht nur mit Bands wie Kettcar, Tomte oder Olli Schulz & der Hund Marie den deutschsprachigen Indierock ordentlich durcheinander gewirbelt, das Label beweist auch immer wieder ein glückliches Händchen bei der Auswahl von internationalen Künstlern, die für den Vertrieb in Deutschland gesignt werden. Letztes Jahr wurden die famosen Young Rebel Set unserem musikalischen Entwicklungsland näher gebracht und auch 2011 wurde wieder ein potentieller Klassiker importiert.

Bei Imaginary Cities handelt es um ein kanadisches Duo bei dem die Sängerin Marti Sarbit noch als weitgehend unbeschriebenes Blatt gilt und ihr begleitender Multiinstrumentalist Rusty Matays immerhin schon seine Brötchen als Live-Gitarrist der Weakerthans verdienen durfte. So weit, so unspektakulär.
Spektakulär wird es nämlich erst, wenn man die Playtaste drückt.

Kaum hängen die ersten Takte von "
Say you" in der Luft, fragt man sich, was dieser Song als Nummer Eins auf einem Album verloren hat. Das Lied gehört - verdammt nochmal - auf die Nummer Eins der Single Charts. Gut hinhören ihr Rihannas und Lady Gagas: DAS hier ist Popmusik. DAS sollte Musik für die Massen sein, nicht dieses nervtötende Talkboxgedudel. Der nächste Song "Hummingbird" macht in Sachen Eingängigkeit genau da weiter wo der Opener aufgehört hat. Wäre es nicht eh schon so warm, würde spätestens dieser Song den Sommer einleiten.

Wer befürchtet, dass sich jetzt hier Schönklang an Schönklang reiht, der bekommt schnell die stilistische Vielfalt des Duos zu hören. Ob reduzierte Elektronikeinflüsse in "Purple Heart", countreyesque Töne wie bei "Ride this out" oder etwas rockigere Klänge wie in "Don't cry". Es wird mit großem Erfolg in verschiedenen Gernes gewildert und dennoch entsteht ein Sound mit Wiedererkennungswert. Das liegt besonders an der tollen Stimme von Marti Sarbit, die das Album gekonnt zusammenhält. Trotzdem gibts nur vier Zigaretten, da man deutlich merkt, dass hier noch etwas Luft nach oben ist. Danke GHvC ... und immer schön die Ohren offen halten. :)

Wertung:

Keine Kommentare :

Kommentar posten